Impulsworkshop 2: No Blame Approach

Mobbing in Schulklassen ist in den letzten Jahren zu einem immer wiederkehrenden Thema geworden. Gleichzeitig fühlen sich Opfer, Eltern und Lehrkräfte im Umgang mit dieser subtilen und ausgrenzenden Form von Gewalt oft überfordert. Mobbing kann in allen Altersstufen auftreten, besonders häufig allerdings in der 6. und 7. Klasse.

In dem Impulsworkshop werden präventive Maßnahmen benannt und ein Einblick in den No-Blame-Approach als bewährte Interventionsmöglichkeit gegeben, die in Schule, Konfirmanden- und Jugendarbeit eingesetzt werden kann.

Die Referentin Dr. Monika Schunk gibt am RPZ Heilsbronn Kurse zum Umgang mit Mobbing in Schulklassen.