Martin Luther King: "Friede auf Erden"

Martin Luther King
Bildrechte: Von Marion S. Trikosko

„Diese Weihnachtszeit findet uns als ein ziemlich ratloses Menschengeschlecht. Wir haben weder Frieden in uns noch Frieden um uns. Überall quälen lähmende Ängste die Menschen bei Tag und verfolgen sie bei Nacht. Unsere Welt ist krank an Krieg. Wohin wir uns immer wenden, sehen wir seine verhängnisvollen Möglichkeiten. Und doch, meine Freunde, kann die Weihnachtshoffnung auf Frieden und guten Willen unter allen Menschen nicht länger als eine Art frommer Traum von einigen Schwärmern abgetan werden. Wenn wir in dieser Welt nicht guten Willens gegen die Menschen sind, werden wir uns durch den Missbrauch unserer eigenen Werkzeuge und unserer eigenen Macht selbst vernichten.“

In seiner Weihnachtspredigt 1967 in der Ebenezer Baptist Church in Atlanta/USA hält Reverend Dr. Martin Luther King ein eindrucksvolles Plädoyer für eine von Glauben und Liebe getragene Praxis der Gewaltfreiheit, die auch heute noch inspirieren kann im Einsatz für eine bessere Welt.

Friede auf Erden - Eine Weihnachtspredigt