"Krieg statt Kindheit"

Mehr als 250.000 Jungen und Mädchen sind in über 20 Ländernder Erde als Kindersoldaten im Einsatz. Mehr als 10.000 von ihnen wurden im Jahr 2017 verstümmelt oder getötet. Als einer der größten Exporteure von Kleinwaffen – die “kinderleicht” und daher für die Ausrüstung von Kindersoldaten besonders geeignet sind – trägt auch Deutschland hierfür Verantwortung.

In der Ausstellung "Krieg statt Kindheit" im EineWeltHaus München in der Schwanthalerstr. 80 werden Schicksale von Kindersoldaten beschrieben und Angebote zur Wiedereingliederung vorgestellt. Die Ausstellung, die in Kooperation mit der Arbeitsstelle kokon entstanden ist, ist bis Freitag 28. Dezember, immer von 13 bis 23 Uhr zugänglich. Der Eintritt ist frei.

Kirche des gerechten Friedens werden - (wie) geht das?

Logo EKIBA Kirche des gerechten Friedens
Bildrechte: EKIBA

Am 24. Oktober 2013 beschloss die Landessynode der Evangelischen Landeskirche in Baden "Kirche des gerechten Friedens" zu werden. Über die Erfahrungen und Ergebnisse des Prozesses berichtet Dr. Theodor Ziegler, Lehrbeauftragter an der Evang. Hochschule Freiburg und Mitglied des Arbeitskreises der EKIBA bei einem Studientag am 29. Januar 2019 von 10-16 Uhr in Nürnberg - St. Jobst. Herzliche Einladung!

"Konflikte zum Guten wenden"

KV Fisch
Bildrechte: ELKB

Kirchenvorstände sind in ihrer täglichen Arbeit immer wieder mit Konflikten befasst. Die Arbeitsstelle kokon bietet den neugewählten Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorstehern eine knappe Einführung in konstruktive Konfliktverläufe mit einer kurzweiligen inhaltlichen Übung durch einen qualifizierten Mediator oder eine qualifizierte Mediatorin aus der AG Mediation in der ELKB. Dauer: 30-60 Minuten nach Absprache. Das Honorar wird von der Arbeitsstelle kokon übernommen, Fahrtkosten bis EUR 30.- von der Kirchengemeinde. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Eröffnung Friedensdekade in Neumarkt

Friedensdekade Neumarkt
Bildrechte: DB Neumarkt

Die diesjährige Friedensdekade in der Evang.-Luth. Kirche in Bayern wird im Dekanatsbezirk Neumarkt mit einem ökumenischen Gottesdienst am 9. November um 18:30 Uhr in der Hofkirche im Gedenken an 80 Jahre Reichspogromnacht eröffnet.

Am 10.11. wird die Ausstellung "Kain und Abel" mit Werken von Peter König eröffnet.

Weitere Veranstaltungen in den zehn Tagen bis zum Buß- und Bettag finden Sie unter www.friedensdekade-bayern.de

Mediation in Polen

Auch in der Evangelischen Kirche Augsburgischen Bekenntnisses in Polen gibt es seit 2012 ein Unterstützungssystem Mediation. Dr. Joanna Koleff-Pracka von der Christlich-Theologischen Akademie in Warschau ist Ansprechpartnerin bei Konflikten in Kirchengemeinden und Einrichtungen. Das Projekt wurde von der Arbeitsstelle kokon begleitet und unterstützt. Auf der Synode der Evang. Kirche AB in Polen vom 13.-14. Oktober 2018 hat Pfarrerin Claudia Kuchenbauer von den Erfahrungen mit Mediation im kirchlichen Kontext berichtet.

Mythos Gewalt. Gewalt vermindern

Christian Pfeiffer
Bildrechte: creative commons

»Wir leben in einer immer gewalttätigeren Welt! « Diesen Eindruck muss gewinnen, wer die Welt im Fernsehen oder im Internet betrachtet. Andererseits gelingt es in Familien, Schulen und Betrieben zunehmend, mit weniger Gewalt auszukommen. Wie können wir diese Entwicklungen noch besser verstehen und verstärken?

Mit dieser Frage befasste sich kokon im Rahmen einer Wochenendtagung vom 28.-30.9.2018 mit dem Kriminologen und Staatsminister a.D. Prof. Dr. Christian Pfeiffer zum Thema Mythos Gewalt. Wie lässt sich die Gewalt in unserer Gesellschaft vermindern? in Koopeation mit dem Evang.-Bildungs- und Tagungszentrum Bad Alexandersbad.

Einen Bericht über die Tagung von Susanne Borrée können Sie online beim Rothenburger Sonntagsblatt nachlesen.

Ostfriesen siegen beim FriedensCup

Die Mannschaft der Evang.-Reformierten Jugend Ostfriesland hat das Herrenturnier beim Fußballfest „Bunt ist cool“ für Fairness und gegen Rassismus am 7. Juli 2018 auf dem Vereinsgelände des 1. FCN gewonnen. An dem Turnier, das zum dritten mal als EKD-weiter „FriedensCup“ ausgespielt wird, nahmen 22 Mannschaften teil, darunter auch ein Team aus dem Landeskirchenamt in München mit Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm in der Sturmspitze.