Martin Luther King: "Friede auf Erden"

Martin Luther King
Bildrechte Von Marion S. Trikosko

„Diese Weihnachtszeit findet uns als ein ziemlich ratloses Menschengeschlecht. Wir haben weder Frieden in uns noch Frieden um uns. Überall quälen lähmende Ängste die Menschen bei Tag und verfolgen sie bei Nacht. Unsere Welt ist krank an Krieg. Wohin wir uns immer wenden, sehen wir seine verhängnisvollen Möglichkeiten. Und doch, meine Freunde, kann die Weihnachtshoffnung auf Frieden und guten Willen unter allen Menschen nicht länger als eine Art frommer Traum von einigen Schwärmern abgetan werden. Wenn wir in dieser Welt nicht guten Willens gegen die Menschen sind, werden wir uns durch den Missbrauch unserer eigenen Werkzeuge und unserer eigenen Macht selbst vernichten.“

In seiner Weihnachtspredigt 1967 in der Ebenezer Baptist Church in Atlanta/USA hält Reverend Dr. Martin Luther King ein eindrucksvolles Plädoyer für eine von Glauben und Liebe getragene Praxis der Gewaltfreiheit, die auch heute noch inspirieren kann im Einsatz für eine bessere Welt.

Friede auf Erden - Eine Weihnachtspredigt

 

Fernsehtipp: Peace by chocolate

19.12.2021 ∙ Weltspiegel ∙ Das Erste
Schokotafeln mit Inspiration. Die Familie Hadhad musste bei den Kämpfen in Damaskus alles aufgeben. Es dauert Jahre bis sie in Kanada Zuflucht finden. Dort stellt die Familie syrisch-kanadische Schokolade her - mit großem Erfolg.

 

Kanada: Der syrische Schokokönig

Hier finden Sie ein Video von www.ardmediathek.de.

Ich bin einverstanden, dass Inhalte von www.ardmediathek.de angezeigt werden. Es können personenbezogene Daten übermittelt werden.

Rüstungsexportkontrollgesetz im Koalitionsvertrag

Schon seit langem setzt sich die Arbeitsstelle kokon gemeinsam mit vielen anderen kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Akteuren für ein wirksames nationales Rüstungsexportgesetz ein. Wir freuen uns, dass nun im Koalitionsvertrag der "Ampel-Koalition" ein solches Gesetz enthalten ist, wie auch das Vorhaben, Rüstungsexporte an Staaten, die am Jemen-Krieg beteiligt sind, nicht mehr zu genehmigen!

Zürcher Ressourcen-Modell

Seminar im Evangelischen Bildungs- und Tagungszentrum Bad Alexandersbad von Montag, 13.12., 14.30 Uhr bis Mittwoch, 15.12.2021, 13.00 Uhr
Dieser Kurs ist konzipiert für Persönlichkeiten, die junge Menschen auf ihrem beruflichen und persönlichen Lebensweg begleiten. Das Zürcher Ressourcen-Modell (ZRM) kann hier in vielen Fällen wichtige Hilfen zugänglich machen. Es bietet ein Training, das Menschen ermöglicht, aus ihrer passiven Rolle herauszutreten und sich selbstbewusst neue Ziele zu setzen.

FriedensDekade im AppStore

App zur Friedensdekade 2021 „Peace and Pray"
Bildrechte Ökumenische FriedensDekade e.V.

Die App zur Ökumenischen FriedensDekade 2021 „Peace and Pray“ bietet die Möglichkeit, das Thema der Friedensdekade unkompliziert in den Alltag mitzunehmen. Sie bietet einen kurzen Impuls für den Tag, den Vorschlag für eine konkrete Aktion und ein tägliches Friedengebet. Die App ist kostenfrei als Download verfügbar für Android und iOS Handys und Tablets.

Die App zur FriedensDekade  ist eine Initiative der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens (EVLKS) und der Evangelischen Kirche Mitteldeutschland (EKM). Ermöglicht wurde die Entwicklung und Bereitstellung dieser App durch eine finanzielle Förderung durch den Verein für Friedensarbeit im Raum der EKD.

1. Ökumenischer Friedensdialog

1. Ökumenischer Friedensdialog
Bildrechte Evangelische Friedensarbeit

Der 1. Ökumenische Friedensdialog fand am vergangenen Sonntag in Osnabrück statt.
Die Verantwortung der Religionen für den Frieden in der Welt und die Bedeutung religiöser Akteure für den Frieden, sie standen im Mittelpunkt des 1. Ökumenischen Friedensdialoges im Friedenssaal in Osnabrück, zu dem die Deutsche Kommission Justitia et Pax der Deutschen Bischofskonferenz und die Evangelische Friedensarbeit eingeladen hatten.

Hier finden Sie die Pressemitteilung.

 

Hier können Sie den Dialog auf youtube ansehen.

Beschäftigte vor Mobbing schützen!

In einem offenen Brief an rund 50 Bundestagsabgeordnete appelliert die Arbeitsstelle kokon gemeinsam mit  Organisationen aus ganz Bayern, die sich für eine konstruktive Konfliktkultur in der Arbeitswelt engagieren dafür, den Begriff "Mobbing" gesetzlich zu definieren und damit einen effektiven Rechtsschutz vor Psychoterror am Arbeitsplatz zu schaffen.

Appell für Rüstungsexportkontrollgesetz

Aktion Aufschrei - Stoppt den Waffenhandel
Bildrechte Aktion Aufschrei

Deutschland gehört zu den fünf größten Waffenexporteueren der Welt. In der vergangenen Legislaturperiode genehmigte die Bundesregierung milliardenschwere Rüstungsexporte an menschenrechtsverletzende Staaten und Länder, die an Kriegen und bewaffneten Konflikten der Gegenwart beteiligt sind.

Diese tödliche Rüstungsexportpolitik ist Folge der aktuellen rechtlichen Grundlagen für die Kontrolle deutscher Rüstungsexporte, die lückenhaft und widersprüchlich sind und angesichts der Tragweite einen unangemessenen Interpretationsspielraum lassen.

Diakonie stiftet Frieden

Diakonie stiftet Frieden
Bildrechte Diakonie Rummelsberg

Herzliche Einladung zum Studientag "Diakonie stiftet Frieden" am Donnerstag, 11. November 2021 in Rummelsberg. Die Evang. Hochschule Nürnberg, die Rummelsberger Brüderschaft und Diakoninnengemeinschaft sowie das Diakoniemuseum Rummelsberg laden ehrenamtlich und hauptberuflich tätige Mitarbeitende aus Kirche und Diakonie, Studierende, Mitglieder von Friedensinitiativen und alle Interessierten ein.
Vormittags gibt es Vorträge u.a. von Prof. Dr. Barbara Städtler-Mach (Evang. Hochschule Nbg.) und Michael Bammessel (Präsident des Diakonischen Werkes Bayern).
Nachmittags gibt es Arbeitsgruppen mit Impulsen zur Vertiefung und neuen Inspirationen für die Werke der Barmherzigkeit.